Archive

Monthly Archives: April 2013

Immobilien – statt Gold „Betongold“

Immobilien: Statt Gold lieber „Betongold“? – Risiko und Chancen für Privatanleger – Zu diesem Thema gab Dr. Thomas Beyerle von IVG Immobilien im Deutschen Anleger Fernsehen am 16.04.2013 ein kurzes Interview:

beyerle_130416

Immobilien: „Betongold“ …

Der Immobilienmarkt in Deutschland ist stabil, aber nicht einheitlich. Während hauptsächlich in den Ballungszentren die Immobilien-Preise deutlich steigen, gibt es vor allem in ländlichen, abseits gelegenen Regionen eine gegensätzliche Entwicklung.

Auch zwischen der Preisentwicklung bei Wohnimmobilien und Gewerbeimmobilien gibt es deutliche Unterschiede.

Privatanlegern, die kurzfristig Gewinne erzielen wollen, könnten dies mit einer Mischung aus offenen Immobilienfonds und Aktien erreichen.

„Auf langfristige Sicht empfiehlt er, den Fokus auf geschlossene Immobilien-Fonds zu legen. Natürlich sind bei einem Invest in Immobilien durchaus Risiken vorhanden: ‚Es ist ein ökonomisches Produkt, was auch so betrachtet werden muss‘.“

Als einer der derzeit besten Geschlossenen Immobilienfonds zeichnet sich dieser hier ab!

Geschlossene Fonds für Pflegeheime

Geschlossene Fonds für Sozialimmobilien wie beispielsweise Pflegeheime werden zunehmend beliebte Anlageobjekte für Kapitalanleger. Sie bieten auch dem privaten Kapitalanleger eine Reihe einzigartiger Vorteile und ein hohes Maß an finanzieller Sicherheit.

IMMAC – Spezialist für Pflegeheime-Fonds

Die IMMAC ist die führende Fondsgesellschaft und der Investment Spezialist für soziale Investitionen in Deutschland.

Mit der Beteiligung an den IMMAC-Fonds investieren die Anleger in Renditeobjekte in staatlich regulierten Märkten. Erträge aus diesen Objekten sind deshalb gesetzlich geregelt und sicher.

Die IMMAC hat in den vergangenen Jahren eine besondere Kompetenz entwickelt, solche Nischenmärkte zu finden und für Kapitalanleger nutzbar zu machen. Der erste Schwerpunkt sind Pflegeheime.

Drei Marktvorteile bieten Geschlossene Fonds für Pflegeheime Anlegern:

  • Der Markt ist staatlich reguliert,
  • er braucht dringend private Investitionen und
  • er ist ein Wachstumsmarkt, unabhängig von der Konjunktur.

IMMAC Pflegezentrum Velbert Renditefonds GmbH & Co. KG

Derzeit befindet sich der IMMAC Pflegezentrum Velbert Renditefonds GmbH & Co. KG in der Schlussphase der Platzierung. Wie die IMMAC bekannt gegeben hat, wurde bereits die Warteliste eröffnet.

Der Fonds wird bis einschließlich 2016 umfangreiche Instandhaltungs-, Erneuerungs- und Modernisierungsmaßnahmen am und im Objekt durchgeführen.

Das Investitionsvolumen des Fonds beträgt 14,81 Millionen Euro.

Auf die Kommanditeinlage ohne Agio erhalten die Anleger jährliche Ausschüttung 6,5 bis 8 Prozent.

Insgesamt können 106,5 Prozent der Kapitalanlage bis zum Jahr 2027 an Ausschüttungen erwartet werden. Ein etwaiger Veräußerungserlös des Investitionsobjektes wurde hierbei noch nicht berücksichtigt.

Die Mindestbeteiligung an diesem Immobilienfonds beträgt grundsätzlich  20.000 Euro.

Geschlossene Immobilienfonds mit Spitzenergebnissen

Geschlossene Immobilienfonds als Alternative zu immer unsicheren Geldanlagen? – Ja! Das geht!

Geschlossene Immobilienfonds gibt es viele …

… aber nur wenige erzielen die Spitzenergebnisse, die Anlegern damit versprochen werden.

Doch es gibt sie, die geschlossenen Immobilienfonds mit:

  • 4 bis 6 Prozent laufende jährlicher Ausschüttung;
  • bevorrechtigter Kapitalkontenverzinsung von 7,5 %;
  • zusätzlicher Beteiligung an 50 % des darüber hinausgehenden Gewinns;
  • zusätzlicher Verzinsung des Agios;
  • einem insgesamt prognostizierten Ertrag von 8,5 %.

Das erscheint Ihnen unglaublich? – Dann sichern Sie sich doch einfach gleich die Zugangsdaten zu näheren Informationen zu einem solchen geschlossenen Immobilienfonds und prüfen Sie, wie Sie damit gerade in unsicheren Zeiten einen der erfolgreichsten Anbieter geschlossener Fonds als Partner gewinnen können.

 

E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.

Übrigens:

Geschlossene Fonds – Drei wichtige Motive

Am 21.02.2013 schrieb Nabil Khayat, seit 1993 Börsenanalyst und Senior Analyst bei der Tapir AG, in wallstreet-online dazu

„Warum also investieren Anleger dennoch jedes Jahr Milliarden in geschlossene Fonds?

Die Antwort liegt wohl in den Grundeigenschaften dieser Anlageform:

  1. Jährliche Ausschüttungen deutlich über dem aktuellen Zins.
  2. Investition in einen Sachwert mit Inflationsschutz.
  3. Klare Investitionskriterien.“
>