Ausländische Käufer erwerben 17 Prozent mehr Wohnungen als 2010

Wer immer noch nicht glaubt, wie attraktiv der Wohnimmobilienmarkt in Deutschland für Kapitalanleger ist, sollte einmal die Käufer fragen.

Ausländische Käufer haben im ersten Halbjahr 2011 laut CB Richard Ellis (CBRE) Pakete mit mindestens 100 Wohneinheiten im Wert von 2,26 Milliarden Euro beurkundet. Ihr gesamtes Transaktionsvolumen lag im ersten Halbjahr um 17 Prozent über dem Vorjahresniveau.

Bei Immobilienkäufen im Paketen von mehr als 100 Millionen Euro sind nach Angaben von CBRE die ausländischen Immobilieninvestoren unter sich.

Deutsche Anleger beherrschen dagegen das mittlere bis kleinvolumige Preissegment.

Halt: Da gibt’s noch einen … Der Kar­stadt-Ret­ter Ni­co­las Berg­gru­en hat für 130 Mio. Euro 24 Im­mo­bi­li­en mit 1.375 Wohn- und Ge­wer­be­ein­hei­ten von der bör­sen­no­tier­ten Ber­li­ner IMW Im­mo­bi­li­en ge­kauft. Die Häu­ser mit 113.000 qm Miet­flä­che lie­gen in den Ber­li­ner Stadt­be­zir­ken Char­lot­ten­burg-Wil­mers­dorf, Tier­gar­ten, Ste­glitz, Kreuz­berg und Neu­kölln. Damit ver­kauft das Un­ter­neh­men alle Ber­li­ner Ob­jek­te aus dem Port­fo­lio Fal­con Crest.

Ni­co­las Berg­gru­en stei­gert sei­nen Ber­li­ner Ge­bäu­de­be­stand um 50 % auf rund 90 Wohn- und Ge­wer­be­im­mo­bi­li­en.

Quelle: immobilien-zeitung

 

Thomas Schulze
 

Ich helfe seit 1996 Interessenten, leichter und schneller Immobilien zur Vermögensmehrung und Vermögenssicherung zu erwerben und dabei alle Vorteile der Umwandlung von Steuern in Vermögen zu nutzen, auch wenn sie sich bisher noch wenig mit diesen Anlagemöglichkeiten auskennen.

>